Wandschutz für strapazierte Oberflächen gesucht

Überfüllte Wartezimmer sind vielen Praxisinhabern bekannt, besonders wenn der Wartebereich der Praxis nicht sehr geräumig ist. Stehen die Wartezimmerstühle dann direkt an der Wand, scheuern die Stuhllehnen „Tag ein – Tag aus“ an der Wandoberfläche. Erst führt dies zu Verschmutzungen und später zu Beschädigungen der Wandoberflächen. Der Glanz des Wartezimmers nach der Neuerrichtung der Praxis oder letzten Renovierung ist bald dahin.

Bei ungünstiger Wandstruktur, vor allem in Altbauten, können sogar Löcher in den Wänden entstehen. Abgesehen davon, dass schmutzige und beschädigte Wände im Wartezimmer keinen guten Eindruck bei Patienten und Besuchern hinterlassen, ist die Beseitigung der Schäden mit unnötigen Kosten verbunden.


Ein hohes Patientenaufkommen auf engem Raum, hinterlässt auf Dauer Spuren an den Wänden und Oberflächen. Es betrifft nicht nur Wandoberflächen im Wartebereich einer Arztpraxis. In zahlreichen weiteren Bereichen der Praxis bieten sich strapazierfähige Wandschutzlösungen an:

  • Sitz- und Wartebereiche
  • Garderobe, Kleiderhaken
  • Besprechungsecken
  • Untersuchungsliegen
  • Fluren, Durchgängen, Transportwege
  • Wandecken und Kanten
  • Waschplätzen, Aufbereitung, Sterilisation
  • Abstellplätze für Kinderwagen, Rollstühle, Rollatoren
  • Material- und Wäschecontainer, Entsorgung

Wandschutzelemente können vollflächig oder gezielt auf kleine Fläche und damit punktuell eingesetzt werden.


Alternative zum Wandschutz im Wartezimmer:

Prüfen Sie, ob der Wartebereich Ihrer Praxis optimal eingerichtet ist.

Rücken Sie die Stühle von den Wänden ab. So verhindern Sie gleichzeitig, dass wartende Patienten ihren Kopf an die Wand anlehnen und unschöne Flecken hinterlassen.

Die Auswahl des passenden Mobiliars kann viel ausmachen. Speziell geformte Stuhlbeine ragen noch hinten aus, so dass ein Kontakt zur Rückwand mit der Lehne nicht möglich ist.

Eine andere Möglichkeit sind fest montierte Sitzgruppen. Neues Mobiliar für das Wartezimmer kostet natürlich Geld und kommt vielleicht nicht in Betracht, wenn nicht ohnehin eine grundlegende Neugestaltung der Praxis-Räume vorgesehen ist.

Zurück zu den Wandschutzlösungen.

Die Montage von Wandschutz aus Kunststoff erfolgt direkt auf den gewünschten Flächen sowie Innen- und Außenecken. Dies erfolgt nahezu Flächenbündig und fugenfrei und eignet sich gut für die groß- oder vollflächige Verkleidung bis deckenhoch, bei unterschiedlichen Anstoßhöhen. Auch die individuelle Gestaltung der Praxisräume und Oberflächen kommt hierbei nicht zu kurz. Zur Verfügung stehen zahlreiche Farben, die mit Wellenschnitt oder kompletten Intarsien kombiniert werden können. Kunststoffoberflächen in sind auch Holzoptik möglich.


Angebote, Aufmaß und Montage zu Wandschutz in ihrer Arzt- und Zahnarztpraxis erhalten Sie hier:

Wandschutz bestellen